Blog

„Würde gern, kann aber nicht“ gewinnt 26. Volleyballtunier

📁 Allgemein 🕔27.Juli 2015
„Würde gern, kann aber nicht“ gewinnt 26. Volleyballtunier

Die Mannschaft „Würde gerne, kann aber nicht“ vom TV Idstein gewinnt das 25. Volleyballtunier auf dem Mensfelder Kopf. Im Endspiel mussten sich die „Waikiki Freilos Killer“ vom VC Wiesbaden nach einem tollen Spiel knapp geschlagen geben.

Sage und schreibe 74 Mannschaften hatten sich für das Tunier gemeldet, aber leider musste aus Kapazitätsgründen das Teilnehmerfeld auf 36 Mannschaften begrenzt bleiben. Und obwohl das Wetter am Samstag äußerst bescheiden war, tat das der guten Stimmung auf den Spielfeldern und bei der anschließenden Waldrand Disco keinen Abbbruch. Schließlich tat der Sonntag seinem Namen alle Ehre und die Spielerinnen und Spieler wurde mit viel Sonnenschein entschädigt.

Die Tunierleitung Alfred Helfrich und Thomas Becker brgrüßte alle Sportler am Samstagvormittag und betreute alle 186 Begegnung auf den sechs Spielfeldern in gewohnt routinierter Manier bis Sonntagnachmittag der Sieger fest stand.

Das leibliche Wohl der Sportler und der vielen Gäste lag wieder in den bewährten Händen von Bernd Lindig und seinem Team.

Der TuS Mensfelden freut sich bereits auf ein Wiedersehen beim 27. Volleyballtunier auf dem Meko im nächsten Jahr.

Ähnliche Artikel

Meko Volleyballturnier 2022

Meko Volleyballturnier 2022

Nach zwei Jahren ohne Volleyball auf dem Mensfelder Kopf, wird es in diesem Jahr wieder das traditionelle international Volleyballturnier in

Weiter lesen