Blog

Offener Hessencup Kampf 2013

📁 Taekwondo 🕔07.August 2013
Offener Hessencup Kampf 2013

Der diesjährige Offene Hessencup fand in Bad Soden-Salmünster statt und unter den 348 Kämpfern aus ganz Hessen und den angrenzenden Bundesländern war die Stimmung sehr gut. Deshalb dauerte das Turnier auch recht lange und so mussten sich einige bis zu ihrem Kampf am frühen Abend gedulden.
Für den TuS Mensfelden gingen Sina Zimmermann,Lea Aszmann, Fabia Heuschen, Raphael Jung, Nora Kordel, Gianluca Roschanski, Yannik Schmidt, Julia Schumann und Jonathan Winkler an den Start. Die Mannschaft wurde betreut von Marcel und Sascha Lange.
Für Fabia (Jugend C LK II -42 kg) und Sina (Jugend C LK I -33 kg) fanden sich leider keine Gegner, somit wurden beide kampflos Erste.
Als Erste musste Julia Schumann (Jugend B LK II -51 kg) gegen Luna Engelhardt vom Chong-Yong-Team TV Hochdorf antreten. In einem hart umkämpften Match, indem die Gegnerin oft klammerte, musste sich Julia mit 8:10 geschlagen geben und ging leider ohne Medaille aus.
Als nächstes trat Nora Kordel als eine der Jüngsten und Leichtesten in Ihrer Leistungsklasse (Jugend C LK II -30 kg) an. Ihre Gegnerin war Sina Dorow vom Gelnhäuser TC. In der 1. Runde beschnupperten sich beide, bis Nora kurz vor Ende der 1. Runde mit einem Kopftreffer mit 3:0 in Führung gehen konnte. Doch die 2. Runde wurde von Nora total verschlafen. Fast jeder Tritt der Gegnerin landete auf der Weste und Nora selbst konnte nur einen Punkt für sich verbuchen. Somit stand es nach der 2. Runde 4:14 für Sina Dorow. Auch in der 3. Runde konnte Nora nur einen Westen-Treffer landen und der Kampf wurde beim Stand von 5:17 eine Minute vor Ablauf der Zeit abgebrochen. Trotz Niederlage belegte Nora den 3. Platz.
Gegen Lea Krieger vom TKD Freigericht trat unsere Lea Aszmann in der Jugend C LK II -35 Kg an. Lea A. griff beherzt an und konnte Ihre Gegnerin von Beginn an unter Druck setzen. Nach der 1. Runde führte Lea A. bereits mit 11:5. Die 2. Runde war ausgeglichen und ging mit 14:8 zu Ende. In der 3. Runde machten es die 2 Leas nochmal richtig spannend. Doch den Sieg ließ sich unsere Lea nicht mehr nehmen. Endstand 19:16 – Finaleinzug. Im Finale hatte es Lea mit Aileen Kämpf vom TV Salmünster zu tun. Dieser Gegnerin war sie leider nicht gewachsen. Nach der 1. Runde lag Lea schon mit 0:16 zurück. Auch in der 2. Runde konnte sie keinerlei Akzente setzen und Aileen dominierte nach Belieben. Nach der 2. Runde stand es 0:36. Der Kampf wurde mit dem Gong zur 3. Runde abgebrochen. Trotz dieser herben Niederlage belegte Lea einen hervorragenden 2. Platz.
Gianluca Roschanski trat in der Jugend C LK II -35 Kg an. Sein 1. Gegner war Milan Fucci vom Taepung TKD Rheinhessen. Milan erwischte den besseren Start und ging in der 1. Runde mit 0:4 in Führung. Doch Gianluca ließ sich nicht unterkriegen und verkürzte in der 2. Runde auf 3:4. In der 3. Runde wurde es richtig spannend. Beide Kämpfer erhielten eine Verwarnung. Gianluca bewies richtigen Kampfgeist und schaffte es noch das Ergebnis zu drehen. Beim Endstand von 6:4 ging er als Sieger von der Matte. Im Halbfinale stand Roman Jukenev vom TV Salmünster parat. Dieser hatte in der 1. Turnierrunde ein Freilos und ging frisch und ausgeruht in den Kampf. Die 1. Runde verlief relativ ausgeglichen. Ginaluca konnte einen Treffen setzen und Roman zwei. In der 2. Runde zog Roman jedoch mit 1:8 davon. Diesmal konnte er das Ergebnis in der 3. Runde nicht mehr drehen und er musste sich mit 2:11 dem späteren Sieger der Leistungsklasse geschlagen geben. Bronze für Gianluca.
Als Letzter unserer Jugend C-Kämpfer ging Jonathan Winkler in der LK II -45 kg ins Rennen. In der 1. Runde konnten weder Jonathan noch sein Gegenüber Edris Waissi vom Amare Mainz einen Punkt für sich verbuchen. In der 2. Runde ging dann Edris gegen einen tapfer kämpfenden Jonathan mit 0:5 in Führung. An diesem Ergebnis änderte sich auch in der 3. Runde nichts mehr. Beide Kämpfer erhielten noch einen Strafpunkt. Ebenfalls Bronze für Jonathan.

Da man nach den Kämpfen der Jugend C und B bereits weit hinter dem Zeitplan lag. Wurden die Vorrunden- und Halbfinal-Kämpfe der Jugend A und der Senioren auf 2 Runden verkürzt.
Raphael Jung ging in seinem Finalkampf gleich in Führung. Leider hat ein Tritt gegen den Ellenbogen des Gegners sein rechten Fuß fast komplett außer Gefecht gesetzt. Nachdem dann auch noch ein Zusammenstoß der Knie folgte konnte Raphael sich kaum noch auf den Beinen halten und gab aber nicht auf.
Da er so angeschlagen den Kampf zu Ende bringen wollte, griff Marcel Lange als Coach ein und warf das Handtuch um schlimmere Verletzungen zu vermeiden. Somit hat Raphael den 2. Platz erlangt.
Als Einziger Senior unserer Mannschaft ging Yannik Schmidt bei den Herren -87 kg an den Start. Yannik hatte von Beginn an seinen Gegner Matthäus Grubarczyk vom ASC Pollhagen-Nordsehl unter Kontrolle. Lautstark unterstützt vom Mensfelder „Fanclub“ ging er rasch mit 9:3 in Führung. Außerdem erhielt sein Gegner einen Strafpunkt. Doch noch während der 1. Runde gab es eine Schocksekunde. Ein Tieftritt von Matthäus erwischte Yannik an der empfindlichsten Stelle überhaupt. Yannik blieb regungslos auf der Matte liegen. Nach einer kurzen Unterbrechung konnte Yannik die 1. Runde noch über die Zeit retten. In der 2. Runde war er bereits wieder der Alte. Matthäus hatte keine Chance und Yannik zog mit 13:4 ins Finale ein.
Im Finale bezwang er den erfahrenen Kämpfer aus Heusenstamm, Fakkat, Abdelaziz, mit einigen schönen Aktionen wie Drehtechniken die mit Zusatzpunkten belohnt wurden.
Unverständlicher Weise bekam Yannik einen sauberen Treffer abgezogen und bekam dafür einen Minuspunkt, was niemand nachvollziehen konnte.
Doch es hat trotzdem für ihn zum Sieg gereicht. Mit 11 zu 8 Punkten (2 Minuspunkte für Yannik) also 9 zu 8 hat er verdient gewonnen.
Von 41 gemeldeten Teams landeten die Mensfeldener übrigens in der Mannschaftswertung auf Platz 12! Wirklich klasse!
Fazit: 3 erste Plätze , 2 zweite Plätze und 3 dritte Plätze von 9 teilnehmenden Sportlern aus unserem Verein. Allen herzlichen Glückwunsch!

Ähnliche Artikel

Offener Hessencup Poomsae 2022 in Wiesbaden

Offener Hessencup Poomsae 2022 in Wiesbaden

Am vergangenen Samstag, den 21.05.2022, war ein großer Tag für sieben unserer TKD-Sportler*innen. Sie haben ihr allererstes Turnier auf Hessenebene

Weiter lesen