Blog

Giuanluca Roschanski und Lea Aszmann nur haarscharf an Gold vorbei

📁 Allgemein, Taekwondo 🕔20.April 2015
Giuanluca Roschanski und Lea Aszmann nur haarscharf an Gold vorbei

So viele Kampfathleten, wie in diesem Jahr, haben sich noch nie zum Taekwondo Hessencup gemeldet. 370 Kämpfer trafen sich am 21.03.15 in Bad Soden-Salmünster auf insgesamt vier Kampfflächen zum Kräfte Messen. Da dieses Turnier zwar von der Hessischen Taekwondo Union veranstaltet wird aber offen für Athleten aller Nationen ist, standen nicht nur altbekannte Gegner aus Hessen sonder auch Hamburger, Sachsen, Pfälzer, Schweizer und viele andere auf der Matte.

Somit war es eine beeindruckende Kulisse für die zwei Newcomer des TuS Mensfelden Leon Halberstadt (-27 kg) und Oscar Hafeneger (-29 kg), die sich sehr selbstbewusst und entschlossen präsentierten. Die ersten Erfahrungen wurden auch direkt mit den 5. Plätzen für Beide belohnt. Doch viel wichtiger ist es, dass sie nach diesen ersten aufregenden Kämpfen Blut geleckt haben und schon weiter ehrgeizig für die nächsten Turniere trainieren. Beide Sportler haben das Potenzial an der Spitze mit zu kämpfen. Wir wünschen ihnen viel Erfolg und Freude auf ihren weiteren Wegen.

DSCN4611

Große Fortschritte machten die etwas erfahreneren Kämpfer aus Mensfelden Giuanluca Roschanski (-37 kg) und Lea Aszmann (-43 kg). Lea hat einen guten Sprung nach vorne gemacht in ihrer Technik und vor allem im Reaktionsvermögen auf das gegnerische Attackieren. Leider ist diese gute Leistung nicht mit einer Goldmedaille belohnt worden, da den Kampfrichtern zwei deutliche Tritte zum Kopf von Lea entgingen. Da ein Kopftreffer mit drei Punkten gewertet wird, hätte Lea nur einer dieser Treffer, bei einem zwei Punkte Rückstand, gereicht um auch das Finale zu gewinnen.

DSCN4629

Auch Guan Luca rutschte nut sehr knapp am ersten Platz vorbei. Seine Treffsicherheit und Agilität haben sich um Klassen verbessert und ließen in den Vorrundenkämpfen seinen Gegnern keine Chance und wurden mit Zusatzpunkten für gedrehte Techniken und Kopftreffer belohnt. Auch im Finale ging Guan Luca in Führung und zeigte mit seinem Finalgegner den besten Kampf in dieser Gewichtsklasse. Nach einem harten, fairen und ausgeglichen Finale konnte sein Gegner leider den Kampf für sich entscheiden und Giuanluca musste sich ebenso wie Lea Aszmann mit dem zweiten Platz begnügen. Bei den Herren ging Yannik Schmidt bis -87 Kg ins Rennen. Yannik war seinem ersten Gegner physisch haushoch überlegen und ging von Anfang an in Führung. Durch ein paar Änderungen im Regelwerk, auf die er sich nicht schnell genug einstellen konnte, verlor Yannik sehr unglücklich durch Disqualifikation wegen Fünf Minuspunkten, bei einer Führung von 16:6. Daran möchte er in Zukunft arbeiten, dass er seine hohen Ziele in Zukunft nicht wegen solcher Unachtsamkeit nicht erreicht.

DSCN4635

DSCN4611

Die Taekwondo Abteilung des TuS Mensfelden möchte auch ihren Großmeister Taghi Mahmoudi grüßen und viel Kraft auf dem Weg zur Gesundheit wünschen. Wir hoffen Alle sehr, dass du bald wieder bei uns sein kannst.

Ähnliche Artikel

Verkauf von Vereinsbekleidung

Verkauf von Vereinsbekleidung

Bei der ordentlichen Mitgliederversammlung des Gesamtvereins für das Geschäftsjahr 2020 am Samstag den18.09.2021 ab 20:00 Uhr in der Erich-Valeske-Halle, Mensfelden,

Weiter lesen